Steinberg II (F-Junioren) gewinnen den Joachim-Wiegand-Pokal am 07.01.2018

Nach der Begrüßung durch Turnierleiter Timo Ehrhardt ging es in der jungen Steinbacher Rennsteighalle zunächst jeweils in Vorrundenspielen zur Sache.

Gruppenergebnisse  F-Junioren

Platz

GRUPPE A

Tore

Punkte

1

SV Steinwiesen

7:0

7

2

ATSV Thonberg II

1:0

5

3

TSV Windheim

2:2

4

4

SC Rennsteig

0:8

0

Platz

GRUPPE B

Tore

Punkte

1

TSV Steinberg II

8:1

9

2

TSV Neukenroth

3:3

6

3

FC Stockheim

4:6

3

4

ATSV Thonberg I

1:6

0

 In den anschließenden Halbfinalbegegnungen setzte sich bei den F-Junioren erst Steinberg klar mit 3:0 gegen Thonberg durch. Im Anschluss in einer spannenden Partie Steinwiesen gegen Neukenroth. Als Neukenroth wenige Sekunden vor dem Ende den 1:1 Ausgleich erzielte, erwartete jeder ein 9m-Schießen. Doch Steinwiesen konnte mit der Schlusssirene noch den Siegtreffer markieren. Platz 3 ging nach einem 3:2 im 9m-Schießen gegen Neukenroth an den ATSV Thonberg. Und im Finale besiegte schließlich der verdiente Turniersieger Steinberg den SV Steinwiesen knapp mit 1:0 und konnte sich damit als dritte Mannschaft auf dem Joachim-Wiegand-Wanderpokal verewigen und die Glückwünsche von Thomas Löffler, dem 1. Bürgermeister der Gemeinde Steinbach am Wald entgegennehmen.

 

 

TSV Küps – SC Steinba ch 1:2 (0:1)  am 05.11.2017

Auf einem ziemlichen „Acker“ trafen die beiden Schlusslichter der Gruppe aufeinander. Ein fußballerischer Leckerbissen war von daher kaum zu erwarten. Dennoch entwickelte sich gleich von Beginn an ein munteres Spielchen mit leichten Vorteilen für die Gäste vom Rennsteig. Auch die recht zahlreichen Zuschauer feuerten ihre Teams lautstark an.

Steinbach ging mit einer 1:0-Führung in die Pause und erhöhte kurz nach Wiederanpfiff durch einen sehenswerten Spielzug auf 2:0. Danach verflachte die Partie etwas, bis Küps zehn Minuten vor dem Ende mit einem Sonntagsschuss den Anschlusstreffer erzielte, wodurch nochmal Spannung aufkam. Doch auch wenn sich die Küpser redlich bemühten. Die Abwehr um Max Krischke und Christian Lipfert ließ kaum große Chancen zu. Den Rest fischte der sichere Keeper Leon Christmann weg. Insgesamt gesehen bot Steinbach eine ordentliche Leistung. Dennoch wäre mit etwas mehr Sicherheit und besserem Zusammenspiel deutlich mehr möglich, wie die Situation bei der Entstehung des 0:2 eindrucksvoll gezeigt hat.

Tore: 2x Finley Fehn

 

 

SC Steinbach - TSF Theisenort  2:7  am 13.10.2017

Die Begegnung ging bei sieben Gegentoren klar an die Gäste. Allerdings hätte der SCR mit einer defensiveren Spielweise das Ergebnis günstiger gestalten können. Denn das Team fing sich immer wieder in aufgerückter Position weitere Treffer ein.

 

 

TSV Windheim - SC Steinbach 2:1   am 06.10.2017

 

 

SC Steinbach – TSV Küps  4:2 (0:0)  am 29.09.2017

Bereits in der ersten Halbzeit zeichnete sich ab, dass für die Steinbacher Mannschaft an diesem Tag etwas zu holen sein würde. Einige gute Chancen wurden vergeben. Vor allem Ben Feuerpfeil sorgte immer wieder für Torgefahr. Dennoch ging es torlos in die Pause.

In der zweiten Halbzeit konnte Steinbach in wenigen Minuten durch drei schöne Treffer die vermeintliche Vorentscheidung herbeiführen. Doch vernachlässigte man in der Euphorie die Defensive und so kam Küps nochmals auf 3:2 heran. Mit dem erlösenden 4:2 wurde dann aber doch der umjubelte erste Saisonsieg sicher gemacht.